Neubau Altersbetreutes Wohnen

Laufenburg, 2018

Die Überbauung liegt zentrumsnah in einem für Laufenburg sehr städtischem Gebiet, direkt angrenzend an Bahnhof, Busbahnhof und XL-Center mit reichhaltigem Dienstleistungsangebot wie Bank, Post, Apotheke, Physiofit und Coop.

Die Wohnungen beider Gebäude werden aus Schallschutzgründen über je einen geschlossenen Laubengang (mit Fenstern) erreicht, welcher eine Pufferzone zu der vielbefahrenen Baslerstrasse bildet. Gebaut wurde alles im zertifizierten Minergiestandard.

Aufgeteilt in zwei viergeschossige Baukörper wurden zwischen Baslerstrasse und Bahnhofstrasse total 39 Alterswohnungen erstellt. Hauptsächlich 2.5 Zimmerwohnungen, komplementiert mit vier 3.5 Zimmerwohnungen, bieten mit ganz unterschiedlichen Grundrissen und Ausrichtungen ein vielfältiges Angebot. Diese werden im Erdgeschoss (nur im Haus an der Baslerstrasse) ergänzt mit vielseitig nutzbaren, möblierten Temporärzimmern mit Küche und Bad. Ein Aufenthaltsraum für alle Bewohner bietet Platz für Versammlungen, Feste oder Jassrunden.

Grosser Wert wurde auf das behindertengerechte Bauen gelegt: automatische Schiebetüren bei den Haus- und Tiefgaragenzugängen ergänzen die absolut schwellenlosen Wohnungs- und Balkontüren. Die Bewohner sind via Notruf-App mit dem Alterszentrum Laufenburg verbunden und können diverse Leistungen wie Essenlieferdienst, Wäsche, Hilfsdienstleistungen Hauswartung in Anspruch nehmen.

⇽ zurück

Die verputzte und aussengedämmte Fassade wird beim an der Baslerstrasse liegenden Bau durch eine Klinkerplattenverkleidung im Erdgeschoss ergänzt. Dies betont den städtischen Charakter an der Hauptverkehrsachse Laufenburgs.